Wedding Films – die Alternative zum Hochzeitsvideo

Herkömmliche Hochzeitsvideos gelten als langweilig. Dabei kann nichts Erinnerungen so lebendig und intensiv festhalten, wie die Kombination aus bewegten Bildern und Ton. Aber mit dem bloßen Ab lmen des O ensichtlichen ist es nicht getan. Film ist eine Kunstform und ein Handwerk. Ein guter Film erfordert Vorbereitung, Zeit und Professionalität..

KEINE VIDEOKAMERAS

Ich sage bewußt “Hochzeitsfilm” und nicht “Hochzeitsvideo”. Ein Hochzeitsvideo wird mit einer Videokamera gedreht und sieht dann auch so aus wie “Reality-TV”. Ich will es kunstvoller und verwende für Hochzeitsfilme Großformatkameras, genauso wie im Kino.

IMMER IM TEAM

Ein einzelner Kameramann kann nicht überall gleichzeitig sein. Ich arbeite immer mit mehreren Kameras, um das Geschehen aus mehreren Perspektiven aufzunehmen. Der eigentliche Film entsteht aus hunderten Einzelsequenzen am Schnittplatz. So wird er spannend!

DER TON MACHT’S

Auf einer Hochzeit werden so wichtige Worte gesprochen. Ein Hochzeitsfilm hält diese Worte und die Reaktionen der Zuhörer fest. Schlechte Tonqualität ruiniert die schönsten Bilder – daher statte ich alle Sprecher mit kabellosen Ansteckmikrofonen aus.

BEWEGUNG

Film ist Bewegung. Und wenn sich nichts im Bild bewegt, bewege ich die Kamera. So ergeben sich immer neue Perspektiven und der Film wird nie langweilig. Ich nutze modernste technischen Möglichkeiten wie Gimbals, Drohnen und Slider, um Bewegung in Euren Film zu bringen.

DEZENT IST TRUMPF

Trotz allem Aufwands arbeite ich dezent aus dem Hintergrund und lasse die Geschehnisse vor meinen Kameras entwickeln. Niemals würde ich eine Trauung unterbrechen oder Anweisungen dazwischenrufen.

IN DER KÜRZE LIEGT DIE WÜRZE.

Filmemachen bedeutet, alles wegzulassen was die Geschichte nicht erfordert. Meine Filme sind kürzer als herkömmliche Hochzeitsvideos. Dafür drückt man hier auch nach vielen Jahren noch lieber den „Wiederholen“- als den „Vorspulen“-Knopf.